SCHAUSPIELEN KANN ER!

Wer vor Gericht steht ist üblicherweise bei RTL nicht willkommen. Es sei denn man ist Gil Ofarim. Zwar ist der Musiker und Schauspieler für seine Anschuldigungen  -gegen das Leipziger Westin Hotel -nicht verurteilt worden und dementsprechend seine Unschuldsvermutung gelte. Allerdings hat sich das Blatt in seinem "Antisemitismus-Fall" gegen ihn gewendet. Dadurch wurde der Kläger zum Angeklagten. 

DIE VORGESCHICHTE

Es war der vierte Oktober letzen Jahres, als Gil Ofarim mit einem Instagram-Post ganz Deutschland bewegt hat. Er veröffentlichte ein Video, worin er dem Leipziger Westin Hotel Antisemitismus vorwirft. Die Hotelangestellten hätten den Musiker wegen seiner Davidstern-Kette diskriminiert und absichtlich warten lassen. Das Video geht Viral und Ofarim ist plötzlich berühmter denn je. Es folgen Demonstrationen gegen Antisemitismus und das Hotel erntet weiter den Shitstorm. Es folgen mehrere Stornierungen und Boykottaufrufe gegen das Hotel. Währenddessen hält Ofarim weiter an seiner Version fest und lässt seine mitfühlende Gefolgschaft weiter eskalieren. 

 

DIE WENDE

Im laufe des Verfahrens tauchen Videoaufnahmen in den Medien auf, die Ofarim ohne seine Kette zeigen, wegen der er in der Rezeption des Hotels diskriminiert worden wäre. Der Fall kippt und die Anzeige gegen den Hotelangestellten wird eingestellt.

Ofarim wird angeklagt. 

AUSSAGE GEGEN AUSSAGE

Der Fall entwickelt sich zu einem bekannten Ergebnis, das man im deutschen Rechtssystem sehr gut kennt: Aussage gegen Aussage. Genau das ist inzwischen geschehen: Am Montag ließ die Staatsanwaltschaft die strittige Szene von Anfang Oktober noch einmal in der Hotellobby nachstellen – damit soll das Gutachten eines Digitalforensikers ergänzt werden. Die Staatsanwaltschaft ist sich allerdings sicher, dass der 39-Jährige bei seinem Antisemitismusvorwurf gegen den Hotelangestellten gelogen hat. 

RTL GIBT OFARIM RÜCKENDECKUNG

Normalerweise ist RTL bekannt für sofortige Maßnahmen, wenn es um Kriminalität geht. Bei Gil Ofarim scheint sich diese Haltung nicht durchzusetzen. Gestern zeigte RTL das Musical-Event „Die Passion“ – bei dem Ofarim mitwirken durfte. Auf Twitter wird aktuell spekuliert, ob der Sender ihm die Rolle eines Jüngers doch besser hätte entziehen müssen. Neben dem Hashtag #DiePassion trendet auch Gil Ofarim, da viele nicht verstehen können, dass es trotz der mutmaßlichen Verleumdung des Hotelangestellten keine Konsequenzen für den Musiker gibt.


Was denkst du über das Vorgehen von RTL? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ingo (Donnerstag, 14 April 2022 02:28)

    UNMÖGLICH! Ist ja mal wieder typisch mit der doppelmoral in deutschland.
    Guter Beitrag ��

  • #2

    Ofarims Kette (Donnerstag, 14 April 2022 03:34)

    Ich war am Tatort nicht dabei!