SCHREIE IN SCHANGHAI WEGEN CORONA

Der größte Corona-Ausbruch der Geschichte Chinas. In der Wirtschaftsmetropole Schanghai mit knapp 25 Millionen Einwohnern wurden 25.000 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Rekordsumme bringt die chinesischen Behörden unter Druck. Im Internet kursieren Videos von eingesperrten Bewohnern, die sich wegen den harten Lockdown beschweren. 


Wer positiv auf das Corona-Virus getestet wird, muss in eine staatliche Isolationseinrichtung. Die hygienischen Zustände in diesen Massenunterkünften werden teilweise als katastrophal beschrieben. Am Wochenende hat die Stadt Shanghai erste Lockerungen angekündigt. In Stadtteilen, in denen es zwei Wochen lang keine neuen Infektionen gegeben hat, sollen sich die Einwohner in ihrem Bezirk bewegen dürfen. Wann und wie die Lockerungen umgesetzt werden sollen, ist weiterhin unklar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0